im Urlaub

La vida loca – Sommerurlaub mit Kleinkind

Wir sind frisch erholt und gebräunt aus dem Urlaub zurück. Eine Woche Strandurlaub in Spanien 🙂

Wie auch im letzten Jahr haben wir Tonis Oma in Nerja nahe Malaga besucht. In diesem Jahr war Mr. C. auch mit dabei – also ein richtiger Familienurlaub.

Der Flug war nicht mehr ganz so easy wie im letzten Jahr, kleiner Tipp von mir, wappnet euch mit ausreichend Snacks und spannendem Spielzeug falls ihr eine Flugreise mit eurem Kleinkind plant. Auch Dinge wie Pappbecher und Plastikfalschen findet Toni im Moment unglaublich spannend, sie können super als Spielzeug genutzt werden. Wenn gar nichts mehr geht, hilft es bei uns immer ihm auf dem Handy Videos oder Musik vorzuspielen. Ich weiß, das ist pädagogisch gesehen, die aller letzte Schublade…und das wollten wir unserem Kind NIE geben, genau wie Quetschis, Kekse usw….

In Malaga angekommen mieteten wir uns dann ein Auto, den Maxicosi hatten wir dabei. Und dann furen wir in den schönen Urlaubort Nerja und freuten uns auf Oma und das kleine Appartment in direkter Strandlage. Ab dann hieß es relaxen. Wir verbrachten die Morgende am Strand, die Mittagspausen bei gutem Essen gekocht von der besten Köchin (Oma)

im Appartment, dann gönnten wir uns alle einen ausgedehnten Mittagsschlaf und gingen am späteren Nachmittag wieder an den Strand. Abends gigen wir dann meistens noch ein bisschen in der Stadt spazieren. Für Pizza, Pasta & Co. kann ich euch das Antica Roma sehr empfehlen. Der Blick vom Balkon auf das Meer ist einfach wunderschön und das Essen schmeckt natürlich auch gut.

das "Antica Roma" am "Balcon de europe"
das „Antica Roma“ am „Balcon de europe“

Toni hat in diesem Jahr zum ersten Mal bewusst das Meer und den Strand gesehen und war total begeistert. Das erste Mal im Meer „schwimmen“ war er mit Papa auch. Wir hatten Plantschbecken im Gepäck, das füllten wir mit Wasser ließen es etwas in der Sonne stehen, damit das Wasser eine angenehme Temperatur erreichte. Mit Eimer, Schaufel und Förmchen bewappnet spielte das Kind glücklich und zufreiden in seinem Plantschbecken.

Wenn man erstmal so ins Faullenzen angefangen hat, dann wird man echt faul. Unseren einzigen Ausflug machten wir in das wunderschöne weiße Dorf Frigiliana. Es liegt in den Bergen im Hinterland von Nerja. Erst gingen wir auf den Markt (er findet Donnerstags von 9-13 Uhr statt) und dann schlenderte wir durch die engen Gassen der Stand und entdeckten kleine Läden und Restaurants.  Die weißen Häuser, bunten Türen und Blumen in Frigiliana bietet eine tolle Kulisse für schönste Urlaubsfotos.

Über meinen ersten Urlaub mit Toni ist Nerja und über meine Reisevorbereitungen für den Urlaub mit Baby könnt ihr übrigends hier und hier lesen.

Frigiliana
Im weißen Bergdorf Frigiliana

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.