Mummy´s Küche

Mummy, mach mir ein Bananenbrot!

Auf vielfachen Wunsch startet diese Rubrik mit einem Rezept für ein gesundes Bananenbrot ohne zusätzlichen Zucker und Fett. Ich hatte es zu meinem Geburtstagsfrühstück gebacken und es war verputzt bevor ich auch nur ein Stück probieren konnte .

Zutaten

Urheber: noppharat / 123RF Lizenzfreie Bilder
© by www.123rf.com

3 – 4 sehr reife und dunkle Bananen

200 g Dinkelmehl

2 Eier

1 TL Zimt

1 Priese Salz

100 g Apfelmus ohne Zucker

1 Pck. Backpulver

50 g gehackte Mandeln


Die Bananen in einer Schüssel gut zerdrücken und das Apfelmus hinzugeben. Das Ganze mit den 2 Eiern schaumig rühren. Dann Mehl, Backpulver, Salz und Zimt vermischen und nach und nach unter den Apfelbananenbrei rühren. Die gehackten Mandeln hinzugeben und verrühren. Eine Kastenform ein wenig einfetten und mit Mehl einstäuben und dann den Teig in die Kastenform füllen.

Bei 180°C etwa 45 Minuten backen.

Das Brot gut auskühlen lassen bevor ihr es anschneidet.

Das Bananenbrot ist eher „klitschig“ und fester als ein Kuchen. Es ist gut eine Woche in einer Dose haltbar. Ein Tipp von Oma C. ist gleich mehrere Banaenbrote zu backen und diese für den Bedarf, zum Beispiel plötzlichen Besuch einzufrieren.

Da das Bananenbrot keinen Zucker enthält, eignet es sich auch gut für Kleinkinder.

Für Leckermäulchen:

Man kann den Teig auch mit dunklen oder auch hellen Schokostückchen verfeinern oder Das Brot nach dem Auskühlen mit Kuvertüre überziehen.Auf vielfachen Wunsch startet diese Rubrik mit einem Rezept für ein gesundes Bananenbrot ohne zusätzlichen Zucker und Fett. Ich hatte es zu meinem Geburtstagsfrühstück gebacken und es war verputzt bevor ich auch nur ein Stück probieren konnte .

4 Gedanken zu „Mummy, mach mir ein Bananenbrot!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.