Leben als Mummy

Things that save my Mummy-Life

Gerade uns Mummys macht es super viel Spaß in der Schwangerschaft süße, kleine Anzieh- und Spielsachen zu kaufen und die Wohnung Baby gerecht einzurichten. Eine Wiege oder ein Beistellbett müssen her, und natürlich ein Wickeltisch. Wände werden rosa oder blau gestrichen, Kinderbilder und Mobiles werden aufgehängt. Wir verbringen Stunden in Babyläden oder Onlineshops und geben Unmengen an Geld aus, um unserem Baby ein schönes Zuhause einzurichten.

Des Öfteren kam bei uns, und vor allem bei Mr. C. die Frage auf: „Brauchen wir das wirklich?“

Nun ja, darüber lässt sich streiten…

Ich habe mal ein paar Sachen zusammen gestellt, die mir persönlich das Mummy-Leben besonders erleichtern:

14074619_1317860671559981_108608729_oDer Wickeltisch – Hier verbringen wir viel Zeit mit dem Wickeln, Anziehen, Massieren, Eincremen, Spielen und Singen. Ich bin froh, dass ich mir einen sehr großen Wickeltisch ausgesucht habe und ihn so eingerichtet habe, dass alles immer griffbereit ist.

Das Stillkissen – Auf dem Stillkissen habe ich die letzten Wochen der Schwangerschaft in allen erdenklichen Posen versucht zu schlafen. Als Baby C. da war, habe ich es natürlich zum Stillen genutzt und auch um ihm darauf abzulegen. Es war bei uns wirklich im Dauereinsatz. Jetzt wo er anfängt sich zu drehen und zu rollen, nutze ich es als Absperrung damit er nicht aus dem Bett fällt.

Große Tücher – ob nun Spucktücher, Mullwindeln oder Swaddles genannt, ich bin ein echter Fan von der großen Variante der Baby Tücher. Ich finde sie sehr praktisch, weil sie so vielseitig sind. Zum einen erleichtern sie das Stillen in der Öffentlichkeit, ich verkrieche mich manchmal sogar zusammen mit Baby C. unter dem Tuch, zum anderen eignen sie sich super, um das Kind im Kinderwagen vor Sonne und Wind zu schützen. Außerdem kann man sie als leichtes Deckchen und sogar als Schal für die Mummy nutzen.14045063_1317860634893318_365302927_o

Der Spielebogen – Vor einigen Wochen schon kaufte ich einen Holzspielbogen. Diese Anschaffung hat sich wirklich gelohnt. Die ersten Wochen schaute Baby C. sich die bunten Ringe und Figuren nur an. Dann fing er an dagegen zu hauen. Inzwischen hält er die Anhänger fest und freut sich dabei wie ein Honigkuchenpferd. Mummy freut sich auch, denn Baby C. kann sich mit dem Spielebogen sehr gut  einige Zeit selbst beschäftigen.

Der O-ball– was für eine tolle Erfindung! Es ist das erste Spielzeug, dass Baby C. allein festhalten kann. Er dreht und wendet den Ball und freut sich ganz doll darüber. Total witzig finde ich es, wenn er seine kleine Zunge durch die Löcher steckt 😛

14060130_1317861498226565_1168057021_oDer Kinderwagen – Mein Modell ist klein und wendig, was mir die Fahrt durch die Stadt, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und durch enge Läden wirklich erleichtert. Bisher diente er auf unseren Reisen und Wochenendeausflügen als Bettchen. Mit dem Maxicosiaufsatz ist er noch kleiner und weniger (wir nennen ihn „Porsche“) und lässt sich super als Sitzgelegenheit für Baby C. umfunktionieren.

 

 

Sicherlich gibt es auch bei euch Dinge, die euer Mummy-Leben erleichtern… welche sind das?

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.