in Düsseldorf ·Leben als Mummy ·Mummy in Düsseldorf

Meine erste #metime

Hallo Ihr Lieben,

ich wollte euch mal schnell über unser letztes Wocheende berichten.

Am Samstag hatte ich das erste mal frei. #metime heißt das jetzt ja 😉 Klar gab es zuvor schon viele Stunden in denen ich nicht auf Baby C. aufgepasst habe, sondern beim Sport, beim Friseur, Essen oder auf einem Junggesellenabschied war. Aber nachdem ich ja nun abgestillt habe, war es mein erster unlimitiert freier Tag, an dem ich nicht nach 3-4 Stunden zum Stillen zurück sein musste.

Und wollt ihr wissen wie ich ihn verbracht habe:

Ich ging morgends zum Sport gegangen. Das sieht dann ungefähr so aus (nur ohne Baby 😉 davon habe ich aber kein Bild.

Danach traf ich mich mit 2 (noch) kinderlosen Freundinnen zum Frühstücken. Da wurde dann bestimmt 2/3 der Zeit nicht über Babys gesprochen und nicht zwischendurch gefüttert, gewickelt, Nase geputzt oder mitten im Gespräch einfach aufgestanden und im Café rumgelaufen und geschunkelt. 

Und dann, als sich meine Freundinnen verabschiedet hatten, fiel ich in ein kleines Loch. Ein Luftloch aus: nicht wissen was man nun tun soll, nichts mit sich anfangen können, nicht mehr wissen was man früher an einem Samstag gemacht hat und einem sehr komischen Gefühl der Vermissung des Babys. Vielleicht lang meine depri Stimmung aber auch am total miesen Wetter.

Aber ich riss mich zusammen und ging ganz allein eine heiße Schokolade trinken und versuchte diesen Moment zu genießen und zu überlegen was ich gern tun möchte. Dann ging ich noch in die Stadt durch die Läden schlüren. Das war auch zeimlich langweilig.  Zum Schluss ging ich ins Solarium, weil mir das noch eingefallen war und man das mit Baby ja nun wirklich micht machen kann. Und dann fuhr ich wieder nach Hause zu meinen Jungs. Und freute mich Baby C. im Arm halten zu können.

Fazit:

  1. Ich glaub ich bin jetzt endgültig eine richtige Mutti.
  2. Das nächste mal wird dieser Tag besser geplant, damit ich ja nicht auf die Idee komme, dass mir langweilig wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.