in Düsseldorf ·Startseite

Zwei Goldjungen unter sich… oder auch „Die Mamarazzis sind los!“

Gestern waren wir mit den Mummys im Medienhafen zum Essen verabredet. Nachdem wir in netter, wenn auch dank 4 Babys nicht ganz so entspannter Runde, einen leckeren Burger verdrückt hatten, beschlossen wir noch einen Spaziergang durch den Medienhafen zu machen und so unsere Kleinen in den Schlaf zu schunkeln.

Mummy und der MannschaftsbusWir liefen bis zum Hyatt und was sahen wir da? Den Mannschaftsbus!

Nach ein paar Fotos von uns Mummys mit Kinderwagen und dem Bus, änderten wir unsere geplante Route spontan ab und drehten ein paar Runden ums Hyatt.  Auf der Terrasse sahen wir zuerst den Herrn Mustafi und kurze Zeit später dann Joshua Kimmich sitzen. Nach gründlicher Absprache (wir waren völlig aus dem Häuschen und giggelten uns einen zurecht), organisierte Mummy S. einen Edding und Mummy H. und Mummy P. ergatterten eine Unterschrift von Kimmich auf dem Gips von Baby H. und ein Foto von sich und den Babys mit dem jungen Talent der Nationalmannschaft.

Wir Mummys müssen ja von Zeit zu Zeit immer mal wieder stillen und unseren Flüssigkeitshaushalt ausgleichen, so setzten wir uns an einem Tisch auf der Terrasse und tranken ein alkoholfreies Weizen.

Dann tauchten hinter uns Mario Götze und seine Freundin auf. Wir beobachteten sie aus der Ferne. Ich haderte mit mir…“ein Foto mit dem Mario wär schon cool“. Als wir schon fast aufbrechen wollten, dachte ich mir „Jetzt, oder du wirst ewig bereuen nicht gefragt zu haben…“ und ging mit Baby C. zum Tisch der beiden. Ich bat um ein Foto von ihm und dem Baby. Ich glaube, dass sie eigentlich lieber in Ruhe gelassen werden wollten, aber Mario stimmte trotzdem zu. Es ist ein echt süßes Bild geworden! Götze grinst wie ein Honigkuchenpferd in die Kamera und hält schützend seine Hand hinter Baby C. Köpfchen. Die zwei Goldjungen!

Da wird Baby C. sich später bestimmt mal drüber freuen.

Mario Götze und Freundin

Ein Gedanke zu „Zwei Goldjungen unter sich… oder auch „Die Mamarazzis sind los!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.