im Urlaub ·Startseite

Ich packe meine Sachen und bin raus mit Kind….

Meinen ersten Urlaub mit Kind führte mich nach Nerja (Spanien).

Oma C. hatte uns eingeladen. Sie verbringt jeden Sommer ein paar Wochen in Nerja in einem Apartment direkt am Meer. Als sie kurz nach Baby C.´s Geburt bei uns auf dem Balkon saß, kam sie auf die tolle Idee mich nach Nerja einzuladen.

Natürlich hatte ich Lust eine Woche in Spanien zu verbringen. Aber direkt ratterte mein Mummy Gehirn wieder 100derte von Fragen herunter:
…darf ich mich einem so kleinen Kind schon in den Urlaub fliegen?
…ist es dort nicht viel zu heiß für das Baby?
…bekomme ich das überhaupt geregelt allein mit Baby C. zu fliegen? Und , und, und….

Mr. C. war von der Idee hellauf begeistert und redete mir gut zu. Nach einigem hin und her überlegen beschloss ich die Reise zu wagen.

Teil 1 – Die Vorbereitungen

Für die (erste) Reise mit Kind müssen natrürlich viele Vorbereitungen getroffen werden. Diese fangen schon einige Woche vor dem Abflug an.

Der Kinderreisepass:

Alle Kinder die außerhalb von 13901897_1304380996241282_1462320513_oDeutschland, auch innerhalb der EU reisen benötigen einen Kinderreisepass. Ohne die Angabe einer Passnummer lässt sich kein Flug buchen. Also brauchte Baby C. einen Pass – mit Lichtbild, was die erste Hürde bei den Vorbereitungen auf unsere Reise darstellte. Denn auch Babys benötigen ein Biometrisches Foto, auf dem sie neutral schauen und auf dem keine Finger oder irgendwas von der Mutter zu sehen ist. Ich war 3 Mal mit Baby C. beim Fotografen und jedes Mal schlief er wie ein kleiner Buddha auf dem Stuhl ein, ohne dass es möglich war ein Foto von ihm zu machen. Ich bin sehr froh, dass die Dame in dem Geschäft so geduldig war. An einem Samstagmorgen warteten wir dann eine geschlagene Stunde vor dem Fotogeschäft und tranken Kaffee bis Baby C. endlich erwachte und dazu bereit war sich ablichten zu lassen 
Den Reisepass im Amt erstellen zu lassen bzw. den Termin dafür zu bekommen war ebenfalls ein kleines Abenteuer, über das ich an dieser Stelle aber nicht berichten möchte. Macht euch einfach rechtzeitig online einen Termin dafür!
Zu den weiteren Reisevorbereitungen, die Mr. C für seine beiden Mäuse übernahm, gehörten die Buchung des Fluges, sowie ein Telefonat mit der Fluggesellschaft, um offene Fragen zur Reise mit Baby zu klären.

Infos für den Flug:
  • 13866857_1304924109520304_596116190_nKinder unter 2 Jahren fliegen kostenlos mit einem kleinen Zuschnallgurt auf dem Schoß ihrer Eltern mit. Eine andere Möglichkeit ist es für das Kind einen Flug zu buchen, sodass es in einer Babyschale oder einem Kindersitz auf seinem eigenen Platz im Flugzeug sitzt. Da kommen einem die Fluggesellschaften mit reduzierten Preisen entgegen. Auf Langstreckenflügen gibt es spezielle Babybettchen, die vor dem Flug reserviert werden müssen.
  • Die Fluggesellschaften sind dazu verpflichtet Kinderwagen sowie Reisebetten oder auch Kindersitze kostenlos im Sperrgepäck mitzunehmen. An größeren Flughäfen darf man den Buggy oder Kinderwagen bis zur Flugzeugtür mitnehmen und dort vor dem Einsteigen beim Flugpersonal abgeben.
  • Babynahrung, die während des Fluges benötigt wird, darf mitgenommen werden. Wasser für das Fläschchen gibt es an Bord, Gläschen können dort aufgewärmt werden.
  • Wickeltische gibt es auf den Toiletten an Bord.
  • Mütze, Söckchen und eine Decke schützen das Kind vor Zugluft oder einer zu kalten Klimaanlage im Flugzeug.
  • Bei Abflug und Landung stillen, ein Fläschchen oder einen Schnuller geben um dem Kind den Druckausgleich zu erleichtern.
Das Kofferpacken:

Mit Kind schlürrt man ja eh immer so viel mit, hier das Nötigste, dass ihr für die Reise in den Süden einpacken solltet:

  • Bekleidung für den Strand (Sonnenhut, lange dünne Hose, dünner Langarmbody oder Shirt, Söckchen)
  • Sonnenschirm oder Strandmuschel
  • Bekleidung für den Tag und zum Schlafen (Bodys, Shirts, Hosen, Söckchen, Mützchen, einen Sommerschlafsack)
  • Windeln, Feuchttücher, Wundsalbe und was ihr sonst so in der Wickeltasche habt und für die ersten Tage reicht, danach kann es am Urlaubsort gekauft werden
  • Moskitonetz
  • diverse Spucktücher
  • Spielzeug
  • Reiseapotheke (bitte möglichst Erprobtes mitnehmen: Fieberthermometer, Fiebersenkende Zäpfchen, etwas gegen Bauchweh, Nasenspray …)
  • Papiere: Ausweis, Krankenversicherungskarte, Nachweis über die Auslandskrankenversicherung, Impfpass, Flugtickets

Fortsetzung flogt…

2 Gedanken zu „Ich packe meine Sachen und bin raus mit Kind….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.